Erster Sieg in der Bayernliga für das junge U14 Team

Mit dem Ende der Hinrunde, klappte es auch mit dem ersten Sieg in der höchsten Spielklasse. Insgesamt verlief der Samstag für alle am Spielbetrieb teilnehmenden Bayreuther Teams erfolgreich: Die u14 machte den Auftakt, JBBL, Regionalliga und die Bundesliga zogen nach, alle verließen das Feld siegreich.

Die Schützlinge von Jakob Burger starteten ausgeglichen in die Partie. Der Stand nach zehn Minuten war mit 23:22 ausgeglichen, was einerseits einen schönen Spielfluss auf Bayreuther Seitezeigte, andererseits ließ man den Gegner in der Defensive mal um mal zu einfachen Punkten kommen.

Im zweiten Abschnitt vermochten es die Jungs sich deutlicher abzusetzen und markierten den Halbzeitstand mit 47:31

Für die zweite Hälfte setzte sich die Mannschaft zum Ziel offensiv das Spiel weiterhin zu dominieren, in der Defensive den Gegner aber nicht mehr so oft zum Brett kommen zu lassen.

Der Start in das dritte Viertel verlief jedoch nicht wie vorgenommen und der Gegner aus Schwaben kam bis auf 10 Punkte heran, bis der Lauf durch eine Auszeit unterbunden werden konnte. Danach gelang es den Franken ihrerseits sich abzusetzen und auf über 20 Punkte davon zu eilen.

Im letzten Viertel gelang es den noch jungen Nördlingern nicht mehr heran zu kommen und der Endstand mit 91:66 markierte den verdienten Sieg für die Bayreuther. “Offensiv haben wir wieder einmal gezeigt, dass wir sehr stark sind und viele Scoring Optionen haben. Defensiv müssen wir weiter im Training daran arbeiten, unsere Gegenspieler vor uns zu halten und mehr Druck auszuüben. Mit der heutigen Leistung bin ich sehr zufrieden und freue mich auf die nächsten Einheiten mit der Mannschaft” (jb)

Menü